Meine Tools für die tägliche Arbeit als WordPress Entwickler

Schon lange wollte ich einmal zusammenschreiben, welche Tools und Software bei mir zum Einsatz kommt. Hier eine Liste:

PHPStorm

Daran kommt – meiner Meinung nach – kein WordPress-Entwickler vorbei der eine wirklich tiefgründige Integration der IDE wünscht. Sie unterstützt immer die aktuellste PHP-Version und hat eine komplette WordPress-Integration. Wenn schon Automattic – das Unternehmen hinter wordpress.com – PHPStorm nutzt dann sollte das Argument genug sein.

PHPStorm Fenster auf dem Mac
Ein PHPStorm Projekt

LittleIpsum

Sie brauchen schnell einen Beispiel-Text? LittleIpsum ist die Lösung. Es nistet sich im rechten oberen Bildschirmbereich des Macs ein. Per Klick hat man schnell einen beliebig langen Ipsum-Text.

LittleIpsum im oberen Dock
LittleIpsum im Einsatz

DropBox

Gerade wenn man mit anderen Entwicklern oder Designern zusammenarbeitet, muss man öfter große Dateien austauschen. E-Mail ist meines Erachtens da die falsche Wahl. Deswegen kommt bei mir Dropbox zum Einsatz.

Slack

DAS Online-Chatprogramm überhaupt. Wenn man mit mehreren verschiedenen Leuten im Team arbeitet ist Slack the-way-to-go. Da Slack ja letztlich „nur“ eine Webapp ist, läuft sie überall. Aus diesem Grund nutze ich die FranzApp aus Österreich um mehrere Dienste zusammenzufassen (unter anderem auch WhatsApp).

FranzApp Fenster auf dem Mac
Die FranzApp verbindet mehrere Dienste

Revolver

Leider aktuell fast Konkurrenzlos für mich: Revolver. Es gibt – für mich – derzeit kein anderes Tool, welches Time-Tracking, Projektmanagement und Rechnungsstellung richtig gut in einer App zusammenfasst. Leider ist die App seit Jahren technologisch stehen geblieben. Die Version 9 wird seit Jahren angekündigt aber es tut sich nichts. Sehr schade. Glück für mich, dass es nach wie vor auf den neuesten MacOS Versionen läuft.

RevolverApp Fenster
Ansicht der Zeiterfassung.

Apple Mail

Ein E-Mail-Programm hat wohl jeder. Es gibt hier nicht viel zu sagen als dass ich auf einem Mac mich zu Hause fühle und ich deswegen auch die Apple-Eigene E-Mail-Software nutze. Vor allem die integrierte Suche ist – meiner Meinung nach – durch nichts zu ersetzen. So findet man schnell E-Mails wieder.

Apple Mail Suchfeld
Intelligente Suche in Apple Mail

Squoosh

Wer als Entwickler sein täglich Brot verdient hat auch mit Webseiten-Performance zu tun. Und dazu gehört in der Regel das Optimieren von Bildern. Wer die Bilder lokal hat, kann sie über das kleine Tool Squoosh per Drag&Drop in den Browser schieben und dieses optimiert es dann. Easy. Zuvor benutzte ich übrigens ImageOptim.

Synology DiskStation

Als Backup-System kommt bei mir eine Synology DiskStation zum Einsatz. Und zwar in der Play-Version (die mit Video-Chips auch für Video-Livestreaming gedacht ist).

Als Backup-System kommt bei mir eine Synology DiskStation zum Einsatz. Und zwar in der Play-Version (die mit Video-Chips auch für Video-Livestreaming gedacht ist).

Auf diesem Ding läuft Linux mit einer ziemlich guten Bedienoberfläche.

Regex Testing

Es gibt zwar auch Apps dafür, aber warum eine App, wenn das online auch geht: regex101.com macht was es soll: es erlaubt das Schreiben und Testen von regulären Ausdrücken.

Color Picker

App und Flat Design Colors: flatuicolors.com. Wer direkt neue Farbpaletten braucht, wird bei flatcolors.net fündig.

EnPass

Der kostenfreie Passwort-Manager EnPass tut bei mir seit Jahren seinen Dienst. Toll dabei: über die Synology Drive Anwendung lassen sich die EnPass-Tresore leicht auf mehrere Rechner synchronisieren.