ClassicPress: WordPress spaltet sich auf und die Suche nach dem Warum

Der letzte Monat war schon rau. Normalerweise würde man meinen, August sei so der ruhigste Monat in der südlichen Heimsphäre. Viele haben Urlaub. Aber in der WordPress-Welt hat sich was krasses getan: Jemand hat WordPress „geforkt“. Der Fork nennt sich jetzt ClassicPress. Was ein Fork ist, warum WordPress sich aufgespalten hat und was das letztlich für alle WordPress-Nutzer bedeutet, das steht in diesem Artikel. Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Und da sind wir wieder. Nach dem Wochenende des WordCamps in meiner Heimat Bayern gibt es viel zu berichten. Leider war ich selbst nicht anwesend. Aber: die gesamten Videos sind bereits online. Und man kann sich an der geballten Ladung an Wissen erfreuen. Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Diese Woche gab’s keine News auf WP-Buddy.com. Das heißt jedoch nicht, dass sich die WordPress-Welt nicht weiter gedreht hat. Hier steht, was in der vergangenen Woche passiert ist:

Weiterlesen

Die Globalisierung von WordPress und ein globaler Übersetzertag

Kaum zu fassen aber ich hätte nie geglaubt, dass ein WordCamp außerhalb der USA einmal alles bisher dagewesene in den Schatten stellen würde. Letzte Woche wurde bekannt, dass nochmal mehr Tickets für das WordCamp in Wien verkauft werden können. Somit wird es wohl das bis dato größte WordCamp, das jemals stattgefunden hat. Mein großer Respekt geht an die Organisatoren. Aber was heißt das Ganze insgesamt für WordPress im allgemeinen.

Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Ich möchte nun beginnen, wöchentlich zusammen zu fassen, was sich in der WordPress-Welt getan hat. Diese Blogbeiträge taufe ich nun „Letzte Woche in der WordPress Welt“. Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen einen guten Überblick verschaffen kann. Weiterlesen

Teilen Sie Ihre WordPress Story mit #ilovewp

Wir alle lieben WordPress, ganz klar. Aus verschiedenen Gründen. Die aber für jeden Einzelnen eine ganz besondere Bedeutung haben können. Der eine teilt damit seine Leidenschaft zu reisen mit Freunden und Familie, der andere bringt mit der eigenen Website seine Karriere in Schwung. Wieder andere widmen sich ihrer Leidenschaft, in dem sie coden, übersetzen und designen. Einige treffen sich online und werden Freunde. Und das alles, weil WordPress es möglich macht. Auf eine einfache, unkomplizierte Art und Weise.

Und genau für diesen Zweck, für diesen ganz persönlichen und individuellen I Love WordPress-Moment, gibt es nun auf wordpress.org eine Testimonials-Page, die die schönsten Storys von Usern featured.

Dazu muss man einfach einen Twitter-Post mit dem Hashtag #ilovewp veröffentlichen und seine kurze Geschichte dranhängen. Das WordPress-Team sucht dann aus allen Posts die besten raus und bringt sie auf der wordpress.org Page.

Daher gleich mal in die Tasten hauen, um Ihre eigene WordPress Love-Story zu veröffentlichen!