Es hat begonnen: erstes jQuery Update in WordPress 5.5

Node, React, Vue, … Alles neu. Nur jQuery blieb irgendwie in Version 1.12.4 hängen. Es ist ja nicht so, als hätte es da keine Weiterentwicklung gegeben. Es wurde schlichtweg vergessen, die neueste Version auszuliefern. Schuld daran? Wohl auch die Entwicklung um Gutenberg. Das wird aber jetzt nachgeholt. Eine erste Änderung gab es bereits in WordPress 5.5.


„Für einige mag sich dies wie eine Reise zurück in die Mitte der 2000er Jahre anfühlen, eine Zeit, in der JavaScript sich sehr stark wie der Wilde Westen anfühlte“, schrieb schon WPTavern in einem Blogpost. jQuery war für uns Entwickler ein echter Playground. Es löste viele Probleme (vor allem Browser-Kompatibilität und) und natürlich vereinfachtes es das gute alte Ajax. Nichtsdestotrotz blieb die Version 1.12.4 von jQuery on WordPress hängen. Zur Erinnerung: Version 3.x. ist aktuell Stand der Dinge.

Schon vor vier Jahren wurde von Aaron Jorbin ein Ticket erstellt, um WordPress auf den neuesten 3.x-Zweig von jQuery umzustellen. Nun tut sich was. Klar ist aber auch: Das WordPress-Entwicklerteam wird diesen Übergang schrittweise vollziehen müssen, insbesondere nach so langer Zeit.

„Vor allem deshalb, weil sich der Schwerpunkt in den letzten Jahren auf andere/modernere JavaScript-Bibliotheken verlagert hat“, so der leitende WordPress-Entwickler Andrew Ozz über die Gründe, warum WordPress mit einer jQuery-Version von 2016 ins Hintertreffen geraten ist. Auch die Anzahl der JavaScript-Entwickler sei begrenzt.

Ziel sei es aber sowieso, alles auf natives (Vanilla-)JavaScript umzustellen, so Ozz. Ob das gelingt, ist fraglich. Der zeitliche Aufwand dürfte immens sein. Persönlich glaube ich, dass mehr und mehr React ins Spiel kommen wird. Das macht mehr Sinn. Weil auch bei Gutenberg bereits damit gearbeitet wird.

Problematisch ist auch, dass sich viele Themes und Plugins auf diese veraltete Version von jQuery verlassen. Ein schnelles Update ist daher schwierig. Zwar dürften Plugins eigene jQuery-Versionen einbinden. Themes ist das, laut den offiziellen Richtlinien, gar nicht erlaubt. Zu erwarten wäre, dass viele Funktionen von Themes daher auf einen Schlag nicht mehr funktionieren würden.

Dreistufiger Plan

Es gibt aber schon einen dreistufigen Plan, um jQuery auf den neuesten Stand zu bringen. Das Kern-Entwicklerteam bittet die Themes- und Plugin-Entwickler, mit dem Test jQuery Updates Plugin ihre Erweiterungen zu testen.

Der erste Schritt: Die Entfernung des Skripts jQuery Migrate 1.4.1 aus WordPress 5.5. Diese Version von jQuery Migrate macht älteren Code kompatibel und half den Entwicklern bisher bei der Migration zu jQuery 1.9+.

Dieser Schritt wird zweifellos einige Plugins und Themes unbenutzbar machen. Zwar gibt es dafür auch schon eine Lösung (das Plugin Enable jQuery Migrate Helper Plugin) aber eine Endlösung ist das natürlich nicht. Es soll eine Übergangslösung sein. Das langfristige Ziel ist es, die Entwickler dazu zu bringen, ihre Erweiterungen zu aktualisieren. In der Zwischenzeit kann dieses Plugin einige der Probleme abfedern.

In Schritt zwei – so der Plan – soll jQuery auf die aktuellste Version aktualisiert werden. Das wird wahrscheinlich in WordPress 5.6 passieren. Die neueste Version von jQuery Migrate wird dann natürlich auch mit an Board sein.

Im dritten Teil des Prozesses soll jQuery Migrate wieder aus WordPress verschwinden. Diese Änderung ist vorläufig für WordPress 5.7 geplant, welches nicht vor 2021 veröffentlicht werden wird. Das Endziel ist es, die Abhängigkeit von Migrate aufzuheben und die neueste Version von jQuery auszuliefern, bis eines Tages es vielleicht gar nicht mehr nötig sein wird. Ich bin gespannt.

Theme- und Plugin-Entwickler ist also angeraten, in Zukunft auf jQuery zu verzichten.

WordPress 5.5: Das sind die besten 20 neuen Funktionen

Die Veröffentlichung von WordPress 5.5 ist für den 11. August 2020 geplant. Diese Entwicklung dieser Version konzentrierte sich auf „Geschwindigkeit, Suche und Sicherheit“, einschließlich mehr als 1500 Änderungen an der Blockeditor-Oberfläche, mehr als 150 Verbesserungen und Funktionsanforderungen, mehr als 300 Fehlerbehebungen gab es. In diesem Beitrag berichten wir über die 20 interessantesten Neuerungen in dieser Version von WordPress.

Weiterlesen

Astra: Erstes Theme mit mehr als 1 Million Downloads flog aus Theme-Verzeichnis

Das WordPress-Themes-Team hat das Theme „Astra“ aus dem offiziellen Themeverzeichnis geworfen. Die Meldung kam nur wenige Wochen, nachdem es als das erste nicht-standardmäßige WordPress-Theme eine Million aktive Installationen überschritten hatte. Inzwischen wird das Theme wieder gelistet. Allerdings erscheint es nicht mehr auf der Seite der populären Themes bei wordpress.org. Astra ist nicht das erste Theme mit einer solchen Aussetzung.

Weiterlesen

Matt Mullenweg kritisiert Unsplash-Plugin wegen CDN

Unsplash hat Ende Juli ein eigenes WordPress Plugin herausgebracht. Damit soll es den Benutzern einfach gemacht werden, Fotos der Bilderplattform einfach einzubinden.

Unsplash hat Ende Juli ein eigenes Plugin für WordPress veröffentlicht, das gemeinsam mit dem Team von XWP entwickelt wurde. Das Plugin verbindet die über 1 Million kostenlose hochauflösende Bilder von Unsplash mit dem WordPress-Editor. Matt Mullenweg vergab aber nur einen Stern. In diesem Artikel steht, warum.

Weiterlesen

WordCamp US 2020 aufgrund von Covid-19 abgesagt: Online-Veranstaltung keine Alternative

Das WordCamp US 2020, das ursprünglich für den 27. bis 29. Oktober geplant war, wurde abgesagt. Zwar gingen die Organisatoren im April dazu über, es als virtuelle Veranstaltung zu planen, aber die weiterhin angespannte Situation mit Covid-19 in den Vereinigten Staaten hat zu einer vollständigen Absage der Veranstaltung geführt. Die Entscheidung wurde auf der WCUS-Website bekannt gegeben:

Weiterlesen

Nur noch Online-Konferenzen für das restliche Jahr 2020

Das WordPress-Community-Team hat offiziell seine Richtlinien für WordCamps aktualisiert, die für den Rest des Jahres 2020 reine Online-Veranstaltungen sein sollen. Die sechs WordCamps, die bis Ende des Jahres auf dem Programm stehen, hatten bereits geplant, ein Online-Format zu verwenden, aber die Richtlinien umfassen auch lokale Treffen.

Weiterlesen

WordPress und die Geschichte der eskalierenden Admin-Meldungen

Letzten Donnerstag veröffentlichte Vova Feldman einen Artikel, in dem er darum bat, dass wir aufhören sollten, den Plugin-Autoren die Schuld an der Fülle von Admin-Meldungen zu geben, mit denen die Benutzer jeden Tag bombardiert werden. Der wahre Schuldige? Das Fehlen eines richtigen Benachrichtigungsmechanismus im WordPress-Kern.

Weiterlesen

ClassicPress: WordPress spaltet sich auf und die Suche nach dem Warum

Der letzte Monat war schon rau. Normalerweise würde man meinen, August sei so der ruhigste Monat in der südlichen Heimsphäre. Viele haben Urlaub. Aber in der WordPress-Welt hat sich was krasses getan: Jemand hat WordPress „geforkt“. Der Fork nennt sich jetzt ClassicPress. Was ein Fork ist, warum WordPress sich aufgespalten hat und was das letztlich für alle WordPress-Nutzer bedeutet, das steht in diesem Artikel. Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Und da sind wir wieder. Nach dem Wochenende des WordCamps in meiner Heimat Bayern gibt es viel zu berichten. Leider war ich selbst nicht anwesend. Aber: die gesamten Videos sind bereits online. Und man kann sich an der geballten Ladung an Wissen erfreuen. Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Diese Woche gab’s keine News auf WP-Buddy.com. Das heißt jedoch nicht, dass sich die WordPress-Welt nicht weiter gedreht hat. Hier steht, was in der vergangenen Woche passiert ist:

Weiterlesen

Die Globalisierung von WordPress und ein globaler Übersetzertag

Kaum zu fassen aber ich hätte nie geglaubt, dass ein WordCamp außerhalb der USA einmal alles bisher dagewesene in den Schatten stellen würde. Letzte Woche wurde bekannt, dass nochmal mehr Tickets für das WordCamp in Wien verkauft werden können. Somit wird es wohl das bis dato größte WordCamp, das jemals stattgefunden hat. Mein großer Respekt geht an die Organisatoren. Aber was heißt das Ganze insgesamt für WordPress im allgemeinen.

Weiterlesen

Letzte Woche in der WordPress Welt

Ich möchte nun beginnen, wöchentlich zusammen zu fassen, was sich in der WordPress-Welt getan hat. Diese Blogbeiträge taufe ich nun „Letzte Woche in der WordPress Welt“. Ich hoffe, dass es dem einen oder anderen einen guten Überblick verschaffen kann. Weiterlesen

Teilen Sie Ihre WordPress Story mit #ilovewp

Wir alle lieben WordPress, ganz klar. Aus verschiedenen Gründen. Die aber für jeden Einzelnen eine ganz besondere Bedeutung haben können. Der eine teilt damit seine Leidenschaft zu reisen mit Freunden und Familie, der andere bringt mit der eigenen Website seine Karriere in Schwung. Wieder andere widmen sich ihrer Leidenschaft, in dem sie coden, übersetzen und designen. Einige treffen sich online und werden Freunde. Und das alles, weil WordPress es möglich macht. Auf eine einfache, unkomplizierte Art und Weise.

Und genau für diesen Zweck, für diesen ganz persönlichen und individuellen I Love WordPress-Moment, gibt es nun auf wordpress.org eine Testimonials-Page, die die schönsten Storys von Usern featured.

Dazu muss man einfach einen Twitter-Post mit dem Hashtag #ilovewp veröffentlichen und seine kurze Geschichte dranhängen. Das WordPress-Team sucht dann aus allen Posts die besten raus und bringt sie auf der wordpress.org Page.

Daher gleich mal in die Tasten hauen, um Ihre eigene WordPress Love-Story zu veröffentlichen!